Tätigkeitsbericht 2013

Liebe Sponsoren,

mit noch frischen Eindrücken meiner diesjährigen Reise möchte ich auf diesem Wege über die Entwicklungen unseres Schulprojekts in Ghana berichten. Dank neuer Sponsoren und Spenden konnten wir wieder weiteren Kindern, teilweise abgesichert für mehrere Jahre, den Schulbesuch ermöglichen. Im Moment beläuft sich die Anzahl der gesponserten Kinder auf 81.

Die Bauarbeiten am neuen Schulgebäude gehen voran, ein Ende ist aber noch nicht abzusehen. Allerdings wurde für die Vor- und Grundschulschüler ein hübsches Spielzimmer eingerichtet und mit Materialien ausgestattet, in dem sie Pausen und Freizeiten mit Spielen und Lesen verbringen können.

Die Schule hat einen mehrere tausend Liter fassenden Wassertank gekauft, um möglichst unabhängig von der sporadischen Wasserversorgung und den schwankenden Wasserpreisen zu sein. In Trocken­zeiten kostet ein 10-Liter- Eimer Wasser z.B. 0,40 € (bei einem Durchschnittsverdienst der Dorf­bevölkerung um 50 €). An Regentagen kann nun Regenwasser gesammelt werden und gefiltert im Polytank aufbewahrt werden. Ich habe in einer Nacht bei einem heftigen afrikanischen Regen geholfen das Wasser zu sammeln. Das Wasser schoss in dicken Strahlen aus den Dachrinnen, wir kamen mit unseren Eimern und Schüsseln kaum hinterher. Das Bad im warmen Regen nach vielen heißen Tagen war lustig und erfrischend, obwohl ich ziemliche Angst vor den Blitzen hatte.

Während früher nur einige Schüler im Internat untergebracht waren ist es nun das Konzept der Schule, dass die gesamte Abschlussklasse das letzte Jahr in der Schule/Internat verbringt. Schüler dürfen nur in Ausnahmefällen ihre Familie besuchen bzw. nur nach Anmeldung Besuch erhalten. Oberstes Ziel ist es, allen Schülern durch intensives Lernen das Erreichen der Schulabschlüsse zu ermöglichen. So findet Extraunterricht bzw. Nachhilfe schon ab 5 Uhr morgens vor dem regulären Unterricht statt und geht nach dem Unterricht weiter und auch die Wochenenden, sogar Feiertage sind einbezogen. Zudem werden die Schüler bezüglich ihrer Teamfähigkeit und ihrer sozialen Kompetenzen trainiert. Als besonders erfreulichen Nebeneffekt der Internatsunterbringung nannte der Schulleiter, dass kein Mädchen in den letzten Jahren schwanger geworden ist, was beim Aufenthalt im Dorf wahrscheinlicher wäre.

Im letzten Jahr haben auch Praktikantinnen aus Deutschland und den USA, durch unseren Verein vermittelt, an der Schule gearbeitet.

Eine Praktikantin hat im Juli und August die Lehrer in der PC Nutzung, insbesondere im Einsatz von Excel für administrative Tätigkeiten, geschult. Nochmals herzlichen Dank an den Sponsor E. Albrecht, Lufthansa Systems und Lufthansa Cargo, die dies überhaupt durch die Sendung der PCs 2012 ermöglichten. Einen Bericht der Praktikantin finden Sie im Anhang.

Eine weitere Praktikantin hat für sieben Monate an der Schule erfolgreich Mathematik unterrichtet. Sie hat einen wunderbaren Blog über ihre Zeit in Ghana und an der Schule geschrieben, den sie immer noch aktualisiert, auch wenn sie inzwischen mit mir nach Deutschland zurückgekehrt ist. Sie sind herzlich eingeladen sich diesen empfehlenswerten Blog anzuschauen. Sie finden ihn unter: www.yesbo.de/karlotta/ (Achtung, die ältesten Einträge befinden sich unten.)

Der Internetauftritt unseres Vereins ist neu gestaltet. Sie finden unter www.sunbeam-ghana.de alle Informationen, neue Bilder und Videos und es wird in Zukunft noch mehr. Über Twitter (@SunbeamEV) halten wir Sie auf dem Laufenden, wir brauchen noch viele Follower!

Auch in diesem Jahr wurde ich von einer Sponsorin begleitet, die im Anhang über ihre Eindrücke berichtet. Sie möchte mit Ihren „Kindern“ per E-Mail in Kontakt bleiben. Für die, die auch ihrem Kind mailen möchten, kann die Schuladresse school_sunbeam@yahoo.com verwendet werden. Das wäre vielleicht auch für die Schulklassen interessant, die ein Kind unterstützen. Trotzdem möchte ich die Hoffnung nicht allzu sehr schüren, die Energieversorgung ist desolat, das Modem ist schwach … einen Versuch ist es trotzdem wert.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie auch bitten, mir Ihre E-Mail-Adressen zu schicken, das erleichtert unsere Arbeit und verkürzt die Informationswege.

Im nächsten Jahr fliege ich am 12.04. nach Ghana. Zur Erleichterung der Organisation möchte ich alle bitten, das Schulgeld bis spätestens zum 15.03.2014 einzuzahlen.

Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen und vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Karola Slany, Vereinsvorsitzende

Interesse mitzuwirken?

Möchten Sie uns dabei unterstützen, die Bildungslandschaft in Ghana zu verbessern. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, kann einen wesentlichen Unterschied im Leben eines Kindes machen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie einen Beitrag leisten können, freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir werden uns mit weiteren Informationen bei Ihnen melden. Lassen Sie uns gemeinsam Hoffnung säen.

    Bankverbindung

    Sunbeam e.V.
    IBAN: DE42100900007478899003
    BIC: BEVODEBB
    Berliner Volksbank

    Ansprechpartner

    Karola Slany
    Tel.: 0177/56 43 042
    E-Mail: Sunbeam.e.v@gmail.com